Dienstags-Doku: Ich und meine Alzheimer-WG

Es ist Dienstag-Abend, der Stress vom Wochenbeginn legt sich langsam und du sitzt gemütlich auf deiner Couch oder vor dem PC. Jetzt einfach nur noch abschalten. Wie wäre es, wenn du stattdessen atemberaubende Bildern, interessanten Menschen und Geschichten einschaltest? Jeden Dienstag stellen wir dir einen Dokumentarfilm vor, den wir lieben. Schnapp dir ein paar Snacks, ein Glas Wein und lerne dabei noch etwas über uns Menschen und unsere Welt.

Leben Mit Demenz - Die Alzheimer-WG

Leben Mit Demenz. Bild: Screenshot YouTube

Donya ist vor fünf Jahren aus ihrer Studenten-WG ausgezogen. Wenn sie alt ist, möchte sie wieder in einer Wohngemeinschaft leben. Doch was, wenn sie dann dement ist? Um das herauszufinden, teilt sie sich ihr Zimmer mit der 88-jährigen Hermine Kirschner. Die WDR-Doku „Ich und meine Alzheimer-WG“ zeigt junge Frauen, die zeitlich begrenzt in einer Wohnung mit demenzkranken Seniorinnen leben. Dabei helfen die jungen Frauen den alten bei allem, was im Alltag so anfällt: Waschen, Kochen, Putzen. Dafür lassen die Rentnerinnen ihre Mitbewohner an ihrer Weisheit teilhaben — auch wenn es so absurde Sachen sind, wie der kindliche Spaß an einem Plüschtier-Schaf, das Celebrations singt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.