Dienstags-Doku: Der neue Schulmädchen-Report. 2. Teil: Was Eltern den Schlaf raubt

schulmaedchen report teil 2

Standbild aus dem Film „Der neue Schulmädchen-Report. 2. Teil: Was Eltern den Schlaf raubt“ © Constantin

Es ist Dienstag-Abend, der Stress vom Wochenbeginn legt sich langsam und du sitzt gemütlich auf deiner Couch oder vor dem PC. Jetzt einfach nur noch abschalten. Wie wäre es, wenn du stattdessen atemberaubende Bildern, interessanten Menschen und Geschichten einschaltest? Jeden Dienstag stellen wir dir einen Dokumentarfilm vor, den wir lieben. Schnapp dir ein paar Snacks, ein Glas Wein und lerne dabei noch etwas über uns Menschen und unsere Welt.

Was waren die 60er und 70er doch für eine wilde Zeit. Und damit meinen wir nicht nur Drogen und die Musik, sondern auch freie Liebe. Doch wie sollen alte, graue und vor allem prüde Menschen verstehen, was sich in den Köpfen ihrer Töchter abspielt? Glücklicherweise gibt es eine Quasi-Dokumentationsreihe aus dieser Zeit, die schockierende Geschichten über die Sexualität pubertierender Schulmädchen zeigt: Der Schulmädchen-Report.

Nun, wir haben uns bisher lediglich den zweiten Teil angesehen und sind uns ziemlich sicher, dass dieser Film eine Mockumentary ist. Eine geheime Komödie versteckt im Gewand der Aufklärung. Das merkt man bei den Geschichten, die teils humoristisch verpackt werden und bessere Dialoge haben als jeder Pizzaboten-Porno. Originalzitat: „Da wird er hart wie ein Zementstöpsel.“ Begegnungen im Sexshop und beim Aktfotografen, durch den sich alle Mädchen Perücken leisten können, sind natürlich auch ein Muss. Erfreulicherweise gibt es in all dem Durcheinander einen kettenrauchenden Moderator, der uns durch diese faszinierende Welt führt. Nun, der Schulmädchen-Report ist vielleicht keine richtige Doku, sondern vielmehr ein Soft-Porno, aber dennoch lohnt es sich wegen der Absurdität, rein zu lunzen (höhö). Hier ein kleiner Videoausschnitt:

Du kannst dir „Der neue Schulmädchen-Report. 2. Teil: Was Eltern den Schlaf raubt“ legal auf Amazon Prime ansehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.