10 Fragen, die die neue Hearthstone-Werbung aufwirft

hearthstone werbung

Still aus der Guacamole-Hearthstone-Werbung. Screenshot: YouTube

Anfang Dezember erschien für das Kartenspiel Hearthstone von Blizzard die neue Erweiterung „Mean Streets of Gadgetzan“. Grund genug für den Warcraft-Koloss, neue Werbungen zu produzieren und zu schalten. Anfang der Woche machte nun die offizielle „Live Action Guacamole“ Hearthstone-Werbung ihre Runde. Dort sieht man Paul, der eigentlich nur etwas essen möchte, bevor die Situation äußerst absurd wird. Grund genug, dass wir einige Fragen zu der ganzen Sache haben.

  1. Wer isst in seiner Büromittagspause Chips mit Guacamole an einem Stehtisch?
  2. Wieso hat Paul seinen Namen auf einer gewaltigen Schüssel Guacamole?
  3. Wie konnten Jan Böhmermann und Putin ein Kind bekommen, das als Kollege von Paul arbeitet?
  4. Hat die erste Verkleidung von Paul wirklich einen Plüsch-Löwen auf der Brust?
  5. Sind… sind das Federbälle und ein Pfeifenreiniger?
  6. Wieso ist den Kollegen im Hintergrund egal, dass sich am Stehtisch der Kampf des Jahrtausends abspielt?
  7. Trägt der Kollege sein Handy immer in seiner Unterhose mit sich herum?
  8. Mussten die Schauspieler ihre Kostüme selbst basteln?
  9. Wieso können wir uns diese Werbung immer und immer wieder ansehen?
  10. Und wieso ist „Guac-Boy“ noch kein Meme? Das Video ist doch schon seit zwei Tagen online. Beeil dich, Internet!

 

Vincent ist der Guac Boy von Twitter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.